Produkttests

#60 - Produkttest: New Balance 870 v5


2020 ist zugegebenermaßen schon ein sehr "schräges" Jahr. Standen bei mir in den letzten beiden Jahren von April bis Oktober jeweils über 20 Wettkämpfe auf dem Programm, so lautet die heurige Bilanz: 1 - und das auch nur, weil ich vergangenes Wochenende "spaßhalber" beim Torlauf in der Ramsau am Dachstein teilgenommen habe (23 km & 660 hm). Und ich muss gestehen: Ich genieße es schon ein wenig, ohne Trainingsplan einfach das zu machen, worauf ich Lust habe. Was nicht bedeutet, dass ich nicht genauso aktiv bin wie in den vergangenen Jahren – aber ich habe gerade viel Spaß an etwas "längeren" Distanzen. So viele Halbmarathon-Distanzen und 100km-Radausfahrten wie heuer hab ich jedenfalls bisher noch nie geschafft. Was gerade für längere Läufe unglaublich wichtig ist, sind die richtigen Laufschuhe. Davon habe ich glücklicherweise einige, aber dank der Zusammenarbeit mit New Balance hat meine Sammlung an "Lieblings-Laufschuhen" gleich zweifachen Zuwachs bekommen. Ich konnte mich fast nicht entscheiden, welches der beiden Modelle ich zuerst teste und euch vorstelle, am Ende habe ich mich dann für den 870 v5 entschieden. 

mehr lesen 0 Kommentare

#59 - Superpower aus der Dose


Auch, wenn durch Corona alles etwas "entschleunigt" wurde und viel, vor allem Wettkämpfe (dazu folgt demnächst ein eigener Artikel) weggefallen sind: Es gibt Tage oder auch ganze Wochen, da zerreißt es mich förmlich. Vor allem aus dem Grund, weil ich immer versuche, alles irgendwie unterzubringen – Arbeit, Nebenjobs, Sport, Freunde und Familie. Oft werde ich gefragt, woher ich all die Energie nehme ... und ich gebe zu, manchmal wird es mir selbst ein wenig zu viel. Andererseits habe ich aber auch ein paar Hilfsmaßnahmen, zu denen ich besonders in "turbulenten" Zeiten greife, um ausreichend Energie für all das zu haben, was ich machen möchte (bzw. manchmal auch muss ;-)).

mehr lesen 0 Kommentare

#58 - Produkttest: CRAFT Engineered V150 Laufschuh


 

"Was, CRAFT macht auch Laufschuhe?"  war wohl die häufigste Aussage, die ich zu hören bekommen habe, als ich den "Engineered V150 W" die ersten Male anhatte. Dass CRAFT bereits seit einiger Zeit neben Bekleidung auch Laufschuhe entwickelt, wusste ich zwar schon, weil ich das allererste Modell schon vor einigen Jahren auf der ISPO entdeckt habe, aber ich hatte tatsächlich noch keinerlei Erfahrung damit gemacht. Nachdem ich aber inzwischen einiges an Bekleidung der Marke besitze und damit mehr als zufrieden sind (vor allem die Rad-Bekleidung ist richtig top!) war ich mir jedenfalls sicher, dass CRAFT eine Menge Know-How und Entwicklungszeit in die Lauf-Modelle investiert hatte. Mittlerweile habe ich ja doch schon viel Erfahrung mit den verschiedensten Laufschuh-Marken, beim V150 hatte ich aber natürlich noch überhaupt keine Ahnung, was mich hinsichtlich Passform, Komfort usw. erwarten würde. Insofern war ich richtig gespannt, als das Paket vor meiner Tür stand und konnte es kaum erwarten, damit einen ersten Test-Lauf  zu absolvieren.

mehr lesen 0 Kommentare

#53 - Bluetens: Entspannung auf Knopfdruck


Egal ob nach dem Training, bei Muskel- oder Gelenksschmerzen oder einfach zum Entspannen zwischendurch – als Sportler ist man immer auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten, um schnell zu regenerieren und fit zu bleiben. Vor einigen Wochen bekam ich ein Paket von Bluetens, einem französischen Start-Up, über das ich mich wirklich sehr gefreut habe: Beim gleichnamigen Produkt handelt es sich um ein sogenanntes Elektrostimulationsgerät, mit dem man (und zwar in Kombination mit dem Smartphone) ganz einfach und schnell die Muskeln und Gelenke entspannen bzw. auch Verletzungen therapieren kann. Das Allerbeste daran: Nachdem bald Weihnachten ist, darf ich sogar ein Set auf Instagram verlosen!

mehr lesen 0 Kommentare

#46 - Ganz schön erLEUCHTEND: LUMA ENLITE (*Werbung)


Am 21. Juni ist der längste Tag im Jahr – und was gibt es schöneres, als (theoretisch ;-)) in der Früh und auch nach einem längeren Arbeitstag noch abends im Hellen trainieren zu können. Auch, wenn das Timing somit nicht ganz perfekt ist, möchte ich euch dennoch ein Produkt vorstellen, das mich sozusagen "trainingstechnisch gut durch den Winter" gebracht hat. Denn wenn der Trainingsplan wieder mal vorschreibt, abends nach der Arbeit noch eine Runde Laufen zu gehen, darf die Dunkelheit natürlich keine Ausrede sein – ganz abgesehen davon, dass man mit guter Sichtbarkeit eine Menge zur eigenen Sicherheit beiträgt und sich (zumindest in meinem Fall, aber da geht es wohl den Meisten so) auch deutlich wohler fühlt, wenn man beispielsweise mal alleine im Dunkeln unterwegs ist.

mehr lesen 0 Kommentare